Positiv Führen

Mit Freude und Leichtigkeit arbeiten und leben.

Positiv Führen

Sie möchten zeitgemäß führen?

Sie möchten Ihren eigenen authentischen Führungsstil entwickeln und dabei gesund bleiben?

Sie möchten Ihre Mitarbeitenden positiv und zu guten Leistungen führen?

Sie möchten Ihr Team souverän leiten und gemeinsam erfolgreich sein?

Sie möchten die Stärken Ihrer Mitarbeitenden entfalten und wirksam einsetzen?

Sie möchten die Arbeitszufriedenheit im Team oder Unternehmen nachhaltig verbessern?

Mit unserem ICH-DU-WIR-Konzept auf dem Weg zur positiven Führungskraft!

ICH – Selbstführung:

  • Sich selbst klar, auf eine gesunde Art und Weise führen. 
  • Eigene Werte und Stärken kennen und 
  • bewusst im Sinne der Aufgaben einsetzen.

DU – Mitarbeiterführung:

  • Stärken der Mitarbeitenden erkennen und einsetzen.
  • Positiv, im Sinne der Aufgaben, kommunizieren. 
  • Mitarbeiterentwicklung fördern.

WIR -Teamführung:

  • Positive Emotionen und Zugehörigkeit ermöglichen.
  • Erfolge im Team sichtbar und erlebbar machen.
  • Sinngebung für Einzelne und das Große-Ganze aufzeigen.
  • Klarheit in Aufgaben und Strukturen schaffen.

Gemeinsam schaffen wir Veränderung!

Positiv führenDer Mensch im Fokus

Wir begleiten Sie als Führungskraft in Ihrer persönlichen Weiterentwicklung und tragen dazu bei, dass Arbeit menschlich, gesund und ökonomisch erfolgreich ist.

Sie als Führungskraft können gemeinsam mit Ihrem Team den Unterschied machen!

Für mehr Sinnhaftigkeit, Kreativität, Freude und Leichtigkeit beim Arbeiten und Leben.


Unsere Mission

Mit Begeisterung und Leidenschaft Menschen in Führung innovativ beraten, mit ihnen kreativ neu denken und nachhaltig weiterentwickeln. ​Unser Ziel ist es, Potentialentfaltung zu ermöglichen, für mehr Leichtigkeit und Freude am Arbeiten und Leben.

Unverbindliches Infogespräch

Sie können einen 25-min Videocall vereinbaren, in dem wir uns kennenlernen

und Möglichkeiten einer Zusammenarbeit besprechen.

„Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht.“

(Marie von Ebner-Eschenbach)